Kamera-Markt in Zahlen 2015

Für alle Statistik-Fans habe ich ein äußerst interessantes Thema rausgesucht.

Der Photoindustrie-Verband e.V. hat die aktuellen Marktzahlen für Deutschland vorgelegt und es sind einige interessante Trends zu erkennen.

Starker Einbruch bei Kompaktkameras

Wie nicht anders zu erwarten sinkt der Verkauf von digitalen Kompaktkameras schon seit Jahren. Die Begründung liegt für mich eigentlich auf der Hand. Kompaktkameras waren seit jeher die Kameras für Schnappschüsse, Partybilder und die schnelle Urlaubserinnerung. Die Kameras in den Smartphones werden aber immer besser und übertreffen teilweise schon die Kompaktkameras. Der große Vorteil: Euer Smartphone habt ihr immer dabei und ihr müsst nicht ein extra Gerät mit euch rumschleppen.

DigitaleKompaktkameras_Menge_2015

DSLR mit leichtem Rückgang

In der Kategorie DSLR und DSLM gibt es insgesamt einen leichten Rückgang zum Jahr 2014. Allerdings wurden, betrachtet man nur die spiegellosen Systemkameras, 6 Mio. Geräte mehr als im Vorjahr verkauft. Das entspricht auch meiner Wahrnehmung. Schaut man sich auf Facebook um, hat sich gefühlt jeder 2. Fotograf eine Systemkamera gekauft. Tendenz für mich sogar steigend. Sony hat starke Modelle in 2016 auf dem Markt und die neuen Fujis wurden gerade erst veröffentlicht. Ich bin gespannt, wie sich diese Statistik in diesem Jahr entwickelt, denn Weltmarktführer Canon startet eine ordentliche Produktoffensive. Neben der Canon EOS 80D wurde vor kurzem die Canon EOS 1300D vorgestellt und auch die Canon EOS 5D Mark IV steht anscheinend in den Startlöchern. Alle 3 Modelle verkaufen sich sicher grandios. Den grundsätzlichen Rückgang würde ich also mit der fehlenden Modellpflege bei Canons Zugpferden begründen, aber auch damit, dass die DSLRs mittlerweile eine Qualität haben, dass bei vielen einfach kein jährliches Update Sinn macht.

DSLR-KompakteSystemkameras_Menge_2015

Actionscams voll im Trend

Bei den Actioncams gibt es einen enormen Anstieg der Verkäufe in Deutschland. War GoPro lange der alleinige Platzhirsch, haben mittlerweile auch zahlreiche andere Hersteller diesen Markt entdeckt und ebenfalls gute Modelle auf den Markt gebracht. Ich bin nicht sicher, was in dieser Statistik alles unter Actioncams fällt, aber auch der Trend zu 360° Videos wird sicher zu einer weiteren Steigerung in diesem Jahr beitragen.

ActionCams_Menge_2015

Stagnation bei Objektiven und Stativen

Auch das bestätigt meine Meinung, dass nicht weniger als vorher Fotografiert wird, sondern einfach der Nutzen fehlt, sich ständig eine neue Kamera zu kaufen. (Gute) Objektive und weiteres Zubehör wird immer benötigt.

Objektive-Aftermarket_Menge_2015 Stative-VideoRigs_Menge_2015

Fotobücher mit stetigem Wachstum

Mittlerweile ist die Erstellung von Fotobüchern nicht mehr nur den Nerds vorbehalten. Es gibt sehr viele Anbieter, die mit guter Software die Erstellung der Erinnerungsbücher extrem einfach und vor allem interessant für die breite Masse gemacht haben. Ein Trend der sich, wie ich denke, auch die nächsten Jahre fortsetzen wird.

Fotobücher_Menge_2015

 

Ich hoffe euch hat der kleine Ausflug in die Welt der Statistik Spaß gemacht. Ich beobachte den Markt eigentlich recht intensiv und bin gespannt, wie es weitergeht. Was denkt ihr? Werden die Smartphones irgendwann auch die DSLR ablösen?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen