Na Ihr Lausbuben und Lausmädels?

Heute geht es um unser aller Lieblingsthema, das Fotografieren oder wie wir auch gerne dazu sagen „Licht essen“ und es wird ein richtiger Festschmaus. Wir sind endlich wieder vereint und führen euch durch eine Achterbahn an Themen, in der wir auch gerne mal ohne zu blinken die Spur wechseln. Wer davon also leicht getriggert wird sollte lieber weghören.

Es geht um allerlei illegaler Machenschaften, viele Technikthemen und wir gehen stark davon aus, dass Ricoh nicht mögen wird, was Tobi über die GRIII zu sagen hat.

>Hier bitte noch ein call to action<

Bis bald
Chris, Marv und Tobi

Für Feedback, Fragen und Liebesbriefe nutzt doch bitte folgende Kanäle:

www.netucated.com
Instagram
fb.com/netucated
www.youtube.com/c/netucated
social@netucated.com

Die Netucaties im Netz

Chris
Sandbox-Photos
Chris Kreymborg Hochzeitsfotografie

Marv
Marvin Stellmach
Herr Stellmach Hochzeitsfotografie

Tobi
Schwarz Nice Hochzeitsfotografie

4 Antworten

  1. Filme entwickeln : DM (Drogerie) 9×13 ankreuzen = 3€ inkl „Kontaktabzüge“

    dann die filme zu film-scan-berlin schicken und ne Remote Desktop session verlangen = volle Kontrolle über einen Fuji Sp 3000
    (als würde man im RAW Konverter sitzen … Helligkeiten Farbe etc steuern .. bevor es in ein tif/jpeg gerendert wird)

    gez (der Eigentümer)

    😉

      1. verstehe : zugegeben geht es bei jeder Drogerie da sie am ende alles zu cewe schicken die nur noch einen Standort zur Entwicklung haben

        als filmliebhaber kann nur nicht empfehlen seine filme im Autopiloten scannen zu lassen

        das ist so als würde man im P modus fotografieren und der scanner unterscheidet in 50% aller Lichtsituationen falsch (auf die schatten oder die lichter)

        dann lieber gleich zu mein film lab, carmecita oder zu uns

        gez (der mensch der antwortet)

Kommentar verfassen