72 – Cowboyfrühstück und Comicbücher

Servus liebe Leute,

die Beschreibung fällt mir heute wieder recht schwer, aber es geht auf jeden Fall viel um Essen, aber auch Fotografie. Das muss im Grunde auch ausreichen.

Bis nächste Woche.

 

Zeug über das wir in der Folge sprechen:

Fuji X-H1 (sobald verfügbar)*

*Das sind Affiliate-Links zu amazon. Wenn ihr darüber etwas kauft zahlt ihr keinen Cent mehr unterstützt aber unseren Podcast.

 

 

Für Feedback, Fragen und Liebesbriefe nutzt doch bitte folgende Kanäle:

www.netucated.com
fb.com/netucated
www.youtube.com/c/netucated
social@netucated.com

 

Die Netucaties im Netz

Chris
Sandbox-Photos
Chris Kreymborg Hochzeitsfotografie

Marv
Marvin Stellmach
Herr Stellmach Hochzeitsfotografie

Tobi
Schwarz Nice Hochzeitsfotografie

5 Kommentare
  1. jens
    jens says:

    cooler podcast. lieblingsprogramm für mich. was ihr aber zu vollformat und apsc verlauten lasst, ist sehr, ich sag mal, kreativ.
    hättet ihr nur tobi vorher gefragt..

    Antworten
      • jens
        jens says:

        hey marv, man kann das ja alles nachlesen. letztendlich gibt es nicht so viel zu sagen. konkret und einfach ist es ja gerade deshalb.
        also… mit einem, sagen wir 23er auf apsc, machst du genau das gleiche bild, wie mit 35er auf vollformat, wenn du beim vollformat um 1,5 stufen abblendest.
        bei genau gleichem motiv, natürlich.

        Antworten
        • Marv
          Marv says:

          Hi Jens!

          Ja, genau. Nichts anderes wird doch behauptet. Hör dir mal die aktuelle Folge an, da stellt Chris noch mal klar, was er genau meint. Es ging ihm ja um die Freistellung und das er sehr oft bzw. fast nur mit 35mm und mit Blende 1.4 an Vollformat fotografiert. Bedeutet du bräuchtest bei APS-C ein 35mm Äquivalent mit noch offenerer Blende, also ein 23mm mit Blende 1.4 geteilt durch 1,5. Alles natürlich auf die Freistellung bezogen. Das Ganze nennt er „Vollformat-Look“ der selbstverständlich mit einem 23mm 0.9 ebenfalls erzielt werden kann, wenn es denn so ein Objektiv gibt.

          Es geht in Chris Fall also nicht darum, dass man das gleiche Bild machen kann wenn man abblendet, er will ja gar nicht abblenden und dann wirds mit APS-C schwer. Ich erinnere mich jetzt nicht an jedes einzelne Wort, ich persönlich bin aber der Meinung, dass es vollkommen wurst ist ob ich mit 23mm 1.4 an APS-C oder 35mm 1.4, 1.8, 2.0 whatever an Vollformat fotografiere, da ich den Unterschied für nicht sehr groß halte.

          Antworten
          • jens
            jens says:

            hi marv, dass wir alle den unterschied nicht als so gross empfinden liegt wohl daran, dass wir im normalen alltag keine wirklichen vergleichsaufnahmen machen können und wollen.

            wir persönlich haben dennoch 2 jahre mit vollformat und parallel mit apsc gearbeitet. 90 prozent aller bilder generell mit blende 1,4.

            wenn du dann immer wieder tausende von wenigstens halb vergleichbaren bildern siehst, dann merkst du irgendwann den unterschied recht deutlich.
            deshalb ist nämlich ab diesem jahr auch schluss mit 2 systemen.

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen